DJK-5-Kampf:
Brauchtumsgruppe ist erfolgreicher Gewinner

Nach 5-jähriger Pause wurde heuer bei der Neuauflage des DJK-Fünfkampfes vom 20.11. - 24.11.2012 die Brauchtumsabteilung der DJK-Waldram zum allererstenmal als erster Sieger gekürt.

Der DJK-Fünfkampf gilt, seit Karl Wolf diesen 1978 ins Leben gerufen hat, als Institution
innerhalb der DJK-Familie. Bei dieser Veranstaltung treffen sich aus möglichst vielen Abteilungen der DJK und weiteren ortsansäßigen Vereinen, Mitstreiter zum fairen und sportlichen Wettkampf, wobei der gesellschaftliche Apsekt dem sportlichen Ehrgeiz bewusst mindestens gleichgestellt ist. Die Disziplinen des Fünfkampfes beinhalten: Fußballtennis, Volleyball, Schießen, Kegeln und Spikern, alles nicht verletzungsgefährdende Sportarten, sodaß erfreulicherweise auch dieses Jahr sich niemand ernstlich wehgetan hat.

Der Spaß sollte in allen Belangen im Vordergrund stehen. Dieses Jahr haben sich wieder „Alt und Jung" - „Altmitglieder und Neumitglieder" zum sportlichen Wettkampf getroffen.
Das Kennenlernen und Austauschen der Mitglieder verschiedener Abteilungen und anderer Vereine war eines der wesentliche Ziele und hat wiederum bestens funktioniert.

Beim Fussballtennis siegte souverän die Tennisabteilung mit Hubert Kutzer, Matthias König und Martin Henschelchen, beim Volleyball war die Freizeitsportabteilung der gewohnte Seriensieger. Im Schiessen war Stoarösl Waldram natürlich nicht zu schlagen und beim Spikern konnte die Tennisabteilung ihren zweiten Sieg einfahren. Mit dem deutlichen Sieg im Kegeln konnte die Brauchtumsabteilung dann ihren Gesamtsieg über alle Disziplinen erlangen.

Bei der Siegerehrung mit Freibier im Vereinsheim der DJK wurde die Brauchtumsgruppe dann als erster Sieger mit 55 Punkten geehrt.
2. Freizeitsport 51 Punkte, 3. Stoarrösl-Schützen 49 Punkte, 4. Tennisabteilung 46 Punkte,
5. Fußball-Herren 38 Punkte, 6. Fußball-AH 34 Punkte, 7. Fußballtrainer 16 Punkte

Beim Ratschen, austauschen der Erfahrungen und gemütlichem Beisammensein zur Siegerehrung im Vereinsheim wurde von vielen die fünfjährige Pause beim 5-Kampf seit 2007 bedauert. Wir hoffen daher, dass auch im kommenden Jahr eine Abteilung die Organisation übernimmt, sodaß wir nicht wieder 5 Jahre warten müßen. Hierzu sind dann auch wieder die Abteilungen der DJK und weitere Waldramer Vereine herzlich eingeladen, die dieses Jahr aus den verschiedensten Gründen nicht teilnehmen konnten, es lohnt sich.

Werner Henschelchen,
Kay Zarnow

 

Die Fotos wurden freundlicherweise von Heinz Richter zur Verfügung gestellt und sind urheberrechtlich geschützt.

Instagram: #djkwaldram / Facebook: @djkwaldram